ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
  • English
  • Kompetenz + fortschrittliches Denken

    Wir setzen seit mehr als 75 Jahren auf die ästhetische Kraft unseres Schmuckes, persönliche und zuverlässige Beziehungen zu unseren Geschäftspartnern und höchste Kompetenz in allen wichtigen Unternehmensbereichen wie Design, Fertigung, Einkauf und Vertrieb. Diese Werte und unser besonderes Gespür für die Bedürfnisse von internationalen Schmuckliebhabern haben Burkhardt + Bischoff zu einem der führenden deutschen Hersteller von Schmuckwaren in Gold gemacht.

    Die drei Kollektionslinien bbBasic, bbSense und bbLux, die wir stetig weiterentwickeln, ermöglichen es uns, gezielt auf die Wünsche des Marktes einzugehen. Unsere Mission ist es, auch in der Zukunft mit ausgewählten Materialien und einer noch größeren Vielfalt an Modellen zu glänzen.

    b+b ist zertifizierter Ausbildungsbetrieb

    Schon seit einigen Jahrzehnten bilden wir regelmäßig junge Menschen in unserem Unternehmen aus.

    Seit 2008 sind wir als zertifizierter Ausbildungsbetrieb IHK anerkannt. Das heißt, wir halten uns an das Berufsbildungsgesetz (BBiG) bzw. Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG). Wir leisten einen wesentlichen Beitrag zur Förderung und Qualifizierung der Arbeitnehmer in der Region.

    Was bedeutet das konkret? Wir legen großen Wert auf eine umfassende Ausbildung mit vielfältigen Aufgaben. Unsere Auszubildenden lernen daher sämtliche Bereiche des Unternehmens sowie die kaufmännischen, betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Abläufe kennen. Deshalb durchlaufen unsere Auszubildenden verschiedene Abteilungen. Dazu gehören unter anderem Planung, Kalkulation, Rechnungswesen, Buchhaltung, Einkauf, Vertrieb, Export und mehr. Außerdem erhalten sie Einblicke in das Marketing sowie Personalwesen und lernen die Grundlagen der Schmuckwarenherstellung.

    In der Regel erfolgt eine Ausbildung im dualen System, d.h. im Betrieb und in der Berufsschule. Sie dauert im Allgemeinen 3 Jahre. Bei guter Leistung kann die Ausbildungsdauer auf 2,5 Jahre verkürzt werden. Je nach Interesse, Fähigkeiten und Ambitionen werden die Auszubildenden in „ihrem Fachbereich“ vertiefend geschult und auf die Abschlussprüfung vorbereitet. Für die spätere berufliche Laufbahn bieten wir weiterhin vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung an.

    Für jeden Lebensstil das richtige Design

    Schmuck ist heute vor allem auch Ausdruck der individuellen Persönlichkeit. Eng mit dem Träger oder der Trägerin verbunden, vermittelt Schmuck nicht nur persönliche Gefühle, sondern auch einen eigenen Lebensstil. Dieser Stil spiegelt sich einerseits in der Auswahl der verwendeten Werkstoffe und Materialien, andererseits natürlich im Design wider.

    Ob originell oder konventionell, ob puristisch oder repräsentativ, letztlich bezieht jedes einzelne Stück seinen Reiz aus dem faszinierenden Wechselspiel von Form und Farbe. Diese Faszination immer wieder aufs Neue zu interpretieren haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Einen ersten Überblick über unser Angebot finden Sie in der Rubrik „Schmuck“. Oder vereinbaren Sie doch einen persönlichen Termin mit unserem Verkaufsteam.

    Weitsicht ist unsere Perspektive

    Internationalität bedeutet für uns vor allem eines: nah am Kunden – und an seinen Wünschen – zu sein. Von unseren Standorten im baden-württembergischen Keltern und in Bangkok stehen wir mit unseren Partnern in permanentem Kontakt, um die Wünsche unserer Kunden schnell, effizient und professionell in die Tat umzusetzen.

    Auch in Zukunft werden wir für unsere Kunden immer persönlich erreichbar sein. Ob auf den internationalen Messen oder bei den mehrfach im Jahr durchgeführten Reisen unseres Vertriebsteams, bei b+b erwartet Sie immer ein persönlicher Ansprechpartner, der Ihre Sprache spricht.

     

    Verantwortungsvolle Geschäftspolitik

    Die b+b Burkhardt+Bischoff GmbH+Co. KG ist ein mittelständisches Industrieunternehmen. Wir beschäftigen an unserem Hauptsitz in Keltern sowie dem Tochterunternehmen in Thailand insgesamt ca. 200 Mitarbeiter.

    Als Grundlage für unser Auftreten und Handeln dient die Geschäftspolitik, welche sich auf eine starke Verantwortung gegenüber Gesellschaft, Umwelt und Unternehmen stützt. Für unser Ziel eines nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolges des Unternehmens, sind Wertschätzung, Offenheit und Transparenz wesentliche Werte und unverzichtbar für die Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb des Unternehmens.

    Als Hersteller von Schmuckwaren verarbeiten wir Edelmetalle und Edelsteine und sehen es als unsere Verpflichtung an, Mitglied im Responsible Jewellery Council (RJC) zu sein.

    RJC ist eine Standardisierungsorganisation, die gegründet wurde um die ethische Verantwortung, die Menschenrechte und die sozialen bzw. umweltfreundlichen Praktiken zu fördern. Der Fokus bezieht sich hierbei auf die Lieferkette, welche die Verwertung von Diamanten, Gold und Platinmetalle umfasst. Die Organisation hat hierfür einen Benchmark-Standard für die Schmuckwaren-Lieferkette entwickelt. Außerdem wurden zuverlässige Mechanismen zur Verifizierung von verantwortlichen Geschäftspraktiken durch unabhängige Prüfung geschaffen.

    Als Mitglied verpflichten wir uns, unser Geschäft in Übereinstimmung mit dem RJC „Code of Practice" zu führen. Wir versichern ethische, die Menschenrechte betreffende und ökologische Überlegungen in unser operatives Geschäft, Geschäftsplanungsaktivitäten und in den Entscheidungsprozess mit einzubeziehen.

    Nachhaltiges Handeln

    Außerdem verwenden wir aus ethischen Gründen bei b+b ausschließlich recyceltes Gold für unsere Schmuckstücke. Denn zur Gewinnung von Rohgold aus Minen wird eine Vielzahl von Maschinen und Chemikalien eingesetzt, die durch schädliche Abgase, Abfall und andere Nebenprodukte Mensch und Umwelt stark belasten. Das muss nicht sein! Altgold ist hier eine bessere Alternative. Recycling heißt das Stichwort.

    Das ist nicht nur der alte Schmuck, der nicht mehr getragen wird, Goldmünzen, Bruch- oder Zahngold – nein, auch in Elektroschrott steckt so mancher Schatz. Moderne Scheideanstalten zaubern aus „Müll“ wertvolles Gold. Bei der Verarbeitung des wertvollen Rohstoffes werden die Arbeitsplätze und -geräte sehr sorgfältig gereinigt, abgesaugt und gefiltert um den Goldstaub und die Späne einzusammeln. Geschmolzen und wiederaufbereitet dient es uns als Rohstoff zur Schmuckherstellung. Unterschiede in der Qualität zwischen Minengold und recyceltem Gold gibt es übrigens nicht.

    Durch die Zusammenarbeit mit zertifizierten Scheideanstalten tragen wir unseren Teil dazu bei, dass die Rodung von Wäldern, das Abtragen von Bergen und das Verschmutzen der Umwelt zur Goldgewinnung nicht weiter vorangetrieben werden.

    Weiterhin unterstützen wir den Kimberley Prozess, welcher die Unterbindung des Handels mit Konfliktdiamanten und den Verzicht auf den Kauf von Diamanten von unbekannten Lieferanten, zweifelhaften Quellen oder Ländern und Regionen, die nicht das Zertifikationssystem des Kimberley-Prozesses anwenden, vorschreibt. Edelsteine, die nicht den oben genannten Standards entsprechen, werden automatisch abgelehnt und an den Lieferanten retourniert.

    Ein ebenfalls wichtiger Bestandteil unserer Geschäftspolitik ist, es auszuschließen, dass Geschäftspartner oder dritten Parteien Vorteile verschafft oder gewährt werden, um Geschäftsabschlüsse zu erreichen. Unseren Mitarbeitern ist es untersagt, von Lieferanten oder Kunden finanzielle Zuwendungen oder Vorteile anderer Art, zur persönlichen Bereicherung anzunehmen.